ermigoa: (Default)
Übers Wochenende sind gleich zwei Fanzines bei mir eingetroffen, auf die ich schon gewartet hatte: das Paradise 80 vom TCE ... und der Story-Reader 2, den ich mir heute in der Mittagspause zu Gemüte geführt habe.


Wenn ihr euch erinnert - ich habe letztes Jahr mit meiner Story Spuren der Heimat den ersten Preis des Garchinger Perry Rhodan-Storywettbewerbs gewonnen. (Es ging um einen möglichen Romananfang für Band 2500, der damals gerade bevorstand.)

Im Story-Reader wurden nun die neun Siegerstorys dieses Wettbewerbs neu veröffentlicht, teils in erweiterter Fassung. Ihr findet darin also unter anderem eine deutlich längere Fassung meiner damaligen Siegerstory - ich habe die Story ein wenig weitergesponnen. (Das Exposé für den Rest ist übrigens auch längst fertig; nur habe ich zuerst das zu schreiben, was vorher kommt ...)

Auffällig übrigens: Julian Tifflor spielt in dreien der damaligen Top Nine (inklusive meiner Story) eine Hauptrolle, und das in durchaus unterschiedlicher Form: als Visionär in einer postapokalyptischen Welt bei in Dennis Rylls Das Ende ist der Anfang; als Pragmatiker, der sich gegen den Rhodan'schen Status quo wendet, in Andreas Schweizers Murus; als Liga-Resident und Co-Architekt des Neuen Galaktikums bei mir in Spuren der Heimat. Und all das passt zu ihm. Das Potenzial der Figur ist halt doch noch bei weitem nicht ausgereizt. (Herhören, Expokratie! :p)

Der gute Bostl dagegen findet bei den anderen Autoren lediglich als Gegenspieler und Bösewicht Erwähnung. Da lag meine Story doch zum Glück etwas mehr auf einer Linie mit der tatsächlichen Serienentwicklung! Böse Arkoniden und größere Terra-Arkon-Konflikte brauche ich wirklich die nächsten 1000 Hefte nicht. ;-)
ermigoa: (Default)
I suck at self-promotion, folks. Aber besser spät als nie, oder?

Vielleicht erinnert ihr euch noch daran, dass ich letztes Jahr beim Storywettbewerb "Phantastische Zeiten in Hannover" den dritten Platz gewonnen habe. Die Story "Last aus Silber" ist daraufhin in der Anthologie Der Chef ist auf Reisen erschienen:



Ja, das war bereits im Dezember. Sorry! Vorhin bin ich beim vanity-googling (wie zum Geier nennt man das auf deutsch?) wieder drauf gestoßen:

"Last aus Silber", ein Mix aus Sci-Fi und Horror, versteht es auf wenigen Seiten den Leser zu packen, durchzuschütteln und schweißgebadet zurück zu lassen. Verblüffend, wie routiniert Ziska Schmitt bei ihrer ersten Veröffentlichung vorgeht.


Und da konnte ich dann doch nicht widerstehen, endlich die überfällige Meldung zu posten, bevor die ganze Sache endgültig verjährt ist. ;-)
ermigoa: (Default)
Vor einer Weile habe ich an einem Storywettbewerb zum Thema Phantastische Zeiten in Hannover teilgenommen. Meine Kurzgeschichte ist SF und spielt in einer Kneipe in Hannover ... wo ich übrigens erst ein einziges Mal war. (Hannover, nicht die Kneipe. *g*)

Diese Woche gab es die Ergebnisse:

Punkt - Platz - Titel
290 - 01 - Der Chef ist auf Reisen
262 - 02 - Im Jazzclub ist die Hölle los
260 - 03 - Last aus Silber
...

Ja, ich habe es auf Platz Drei geschafft. \o/
ermigoa: (Default)
Da lese ich nichtsahnend das neueste Logbuch auf der PR-Homepage, und was sehe ich?

"Und was mich ebenfalls beeindruckt hat, sind die Kurzgeschichten, die Fans zum Wettbewerb eingereicht haben. Es ging darum, einen alternativen Anfang für den neuen PERRY RHODAN-Zyklus zu schreiben. Die Geschichten sind allesamt lesenswert, einige richtig klasse - und Ziska Schmitt hat mit »Spuren der Heimat« zu recht den ersten Platz belegt." (KNF)


Um es auf Fannisch auszudrücken: \o/ \o/ \o/

PeNoWriMo, achter Tag

Ich habe an der ersten Hälfte von Kapitel 3 gearbeitet und einiges an Übergangspassagen geschrieben (buchstäblich) - Tiff ist jetzt endlich da, wo er hinsollte. Aber darüber kann ich nicht viel sagen, ohne zu spoilern.

Stattdessen zählen wir mal nur zum Spaß die bislang (also bis Mitte Kapitel 3) aufgetretenen Personen mit Sprechrollen und spielen ein bisschen Statistik ... )

Edit sagt: Das hätte ich fast vergessen ...



8.635 / 26.000 Wörter. 33% fertig!
ermigoa: (Default)
Wie im Con-Bericht angekündigt, hier meine Siegerstory vom Garching-Wettbewerb.

Titel: Spuren der Heimat
Autorin: Ziska
Zeichen: 5.971
Inhalt: Ein möglicher Romananfang für Band 2500.
Dank: Herzlichen Dank an Inga und Dieter fürs Testlesen.

Spuren der Heimat )
ermigoa: (Default)
Ich bin schon gut 20 Stunden wieder zu Hause - und jetzt sogar wieder auf den Beinen. ;) Nachdem es in der Nacht von Samstag auf Sonntag viel Bier und wenig Schlaf gab und mir den ganzen Sonntagmorgen sterbenselend war, habe ich, ähm, ein wenig länger geschlafen als sonst.

Der Con war, kurz gesagt, fantastisch. Ich kam am Freitag so gegen zwei Uhr im Hotel an, sprang als erstes unter die Dusche und machte mich dann auf ins Congebäude. Als erstes lief ich Uschi Zietsch über den Weg, die mir gleich eine gute Nachricht mitzuteilen hatte - meine Story zum Garching-Wettbewerb hat selbigen gewonnen. \o/

Con-Bericht )

Profile

ermigoa: (Default)
ermigoa

March 2012

S M T W T F S
    123
456789 10
11121314151617
18192021222324
25262728293031

Syndicate

RSS Atom

Most Popular Tags

Style Credit

Expand Cut Tags

No cut tags
Page generated Jul. 23rd, 2017 08:52 pm
Powered by Dreamwidth Studios